65-71-72

WEINMANUFAKTUR

Trinkanleitung

Die Trinkanleitung für diejenigen, die es nicht erwarten können.

Sie haben hier einen erlesenen Spätburgunder im Glas, eine der komplexesten Weinsorten überhaupt. Wichtig zu wissen: Spätburgunder darf man und soll man kühler trinken als andere Rotweine. In vielen Ländern wird er sogar sehr viel kälter getrunken.

Wir haben in unzähligen Proben ermittelt, der 66 Grad Wein schmeckt am besten, wenn er nicht dekantiert wird und mit ca. 14 Grad ins Burgunderglas kommt.

Geben Sie ihm dort noch einige Minuten Zeit sich zu beruhigen und zu atmen, Sie werden es nicht bereuen. So kann er seine volle Vielfalt maximal entfalten.

Ein Bouquet aus Lakritze, Kirsche, dunklen Beeren und Anklängen von zarten Vanilletönen wird Sie hoffentlich genauso betören, wie viele andere vorher und natürlich auch uns.

Bitte geben Sie dem 66 Grad mindestens 2 Jahre ab Füllung, bevor Sie ihn verköstigen.

Die Nichttrinkanleitung

Für diejenigen unter Ihnen, die unseren Wein liegen lassen: Er liegt auf den hochwertigsten Barriquefässern aus Frankreich.
Der 66 Grad ist ausgebaut für Menschen, die auch die Zeit mitbringen, auf einen Wein zu warten und sein volles Potenzial auszuschöpfen.

Geben Sie ihm einige Jahre, Sie werden es nicht bereuen. Sein voraussichtliches ideales Trinkalter erreicht unser Wein nach 8 bis 10 Jahren, sein Lagerpotenzial ist deutlich länger.

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

© 2018 65-71-72

Thema von Anders Norén